Logistikfachkraft – Zukunft und Verdienst

Home Foren Offener Chatroom LogiComm Logistikfachkraft – Zukunft und Verdienst

Ansicht von 1 Antwort-Thema
  • Autor
    Beiträge
    • #1813
      Max Respekta
      Moderator

      Hallo Logistiker,

      wenn man sich den Wandel der Wirtschaft in den letzten ein bis zwei Jahrzehnten anschaut hat sich einiges getan.
      Vorallem die Logistikbranche hat einen großen Sprung gemacht.
      Themen wie Globalisierung, Digitalisierung und Innovationen haben unsere Branche sehr geprägt bzw. ist noch weiter am laufen.

      Schaut man sich zuerst den Beruf einer Logistikfachkraft an, so sieht man auch eine gewisse Veränderung. Es gibt viele Weiterbildungsmöglichkeiten & Studiengänge.
      Die Anforderungen an eine Logistikfachkraft sind gewiss gestiegen.
      Beginnt man aber bei der Ausbildung, so erkennt man die eher gering genügenden Schulabschlüsse.
      Klar ist eine Ausbildung im Logistik Bereich nicht zu vergleichen mit einer technischen Ausbildung.
      Trotzdem sehe ich die zukünftigen Generationen an Logistikfachkräften als wertvollen Bestandteil für die Unternehmen.
      Vorallem wird sich vieles noch stetig weiter entwickeln.

      Sollten daher auch nicht die Anforderungen an zukünftige Logistikfachkräfte höher geschraubt werden?
      Müssen Politik, Schulen und Unternehmen was ändern?

      Da komme ich auch zum nächsten Thema.
      Was ist eine Logistikfachkraft wert?

      Klar wird in Deutschland nicht gerne über das Gehalt gesprochen, da es ein schwieriges Thema ist.
      Vorallem ist in der gesamtem Logistikbranche das Gehalt sehr unterschiedlich.
      Angefangen bei Paketdienstfahrern bis hin zu Logistik Managern.

      Schauen wir uns aber nur die reinen Logistiker an, die mit Lagerverwaltung usw. zu tun haben.
      Angefangen bei der Ausbildungsvergütung bis hin zum normalen Verdienst eines Logistikers.
      Ist da mal nicht Handlungsbedarf seitens Politik & Handelskammern von Nöten?
      Aber auch Unternehmen, die Logistiker brauchen.
      Was sollten daher Auszubildende und Ausgelernte verdienen?

      Schlussfazit:
      Logistiker werden in Zukunft an noch höhere Anforderungen gestellt.
      Verdienst muss der Leistung angepasst werden.

      Beste Grüße
      Max Respekta

      Dateianhänge:
    • #1817
      Sean Radenberg
      Verwalter

      Meiner Meinung nach spielt die Ausgliederung sämtlicher Teilbereiche eine große Rolle in diesem Thema. Ich habe Unternehmen gesehen, die es geschafft haben sich innerhalb Deutschlands mit guten Gehältern zu halten, indem sie sich auf ihre nationalen Stärken konzentriert haben. Andererseits gibt es auch Unternehmen, welche die Globalisierung nutzen, um entweder Preise weiter zu drücken oder einfach weil sie nicht anders können. Gegen diese Ansichten spricht grundsätzlich nichts.

      Der wirtschaftspolitische Ansatz ist nicht außer Acht zu lassen. Ein Punkt, den ich seit ca. 2 Jahren immer öfter höre ist, dass sich viele Führungsfachkräfte wünschen, dass sämtliche Leistungen und Produkte wieder mehr in den nationalen Rahmen fallen. Dies soll dann zur Folge haben, dass wir tatsächlich wieder etwas mehr in Richtung „Made in Germany“ gehen könnten und somit auch unserem Gütesiegel treu bleiben können bzw. in einer Ellenbogengesellschaft mehr Solidarität zeigen.

      Ich verstehe die Ansichten nur zu gut, jedoch sehe ich persönlich Schwierigkeiten in der Umsetzung von einseitigen Methoden, überragenden Aspekten oder Extremen. Letztendlich fände ich es hervorragend, wenn wir eine Wirtschaft hätten, wo es zumindest ein Miteinander im eigenen Land gäbe als andersherum.

      Wir sollten uns auf unsere Kernkompetenzen konzentrieren und bündeln, um unsere Stärken mit den Stärken anderer Länder aufstellen zu können. Keine Nation kann alles und wenn alle ihre Stärken zusammentun, dann denke ich hätten wir schon eine tolle Truppe am Start.

Ansicht von 1 Antwort-Thema
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.